Viele Schüler wünschen sich eigene Haustiere, jedoch fehlen vielen die Kenntnisse über die Bedürfnisse der Tiere aber auch das Bewusstsein über die entstehende Verantwortlichkeit. Durch die Teilnahme an unserer Zoo-AG kann schnell herausgefunden werden, ob diese Verantwortlichkeit umsetzbar und das Bewusstsein geweckt werden kann.
Die Zootiere bringen nicht nur Abwechslung in unseren Schulalltag, sondern unterstützen auch einen lebendigen Biologieunterricht, indem die Tiere von den Lehrkräften mit in den Unterricht eingebunden werden können.

 

 

In unserer Zoo-AG lernen die Schüler einen verantwortungsbewussten Umgang mit den zu pflegenden Tieren. Nicht nur soziale und emotionale Kompetenzen werden gefördert, sondern auch der Abbau von Ekelgefühlen
und unbegründeten Ängsten ist wichtig und kann verhindern, dass sich eine Phobie oder eine negative Haltung gegenüber Tieren entwickelt. Das Interesse für Lebendiges soll geweckt werden und zusätzliches biologisches Wissen über die Bedürfnisse der jeweiligen Tierarten sowie deren artgerechte Haltung kennen gelernt und umgesetzt werden.