Logo Liebesleben2

 

Der Sexualkundeunterricht, in dem das Basiswissen vermittelt wird, findet nach den Richtlinien in den Jahrgangsstufen 6 und 8 statt. Daran knüpft am Kepler in der Jahrgangsstufe 9 das Projekt Liebesleben an.

 

Projekt Liebesleben kleinBildquelle: Alexander Daum (AWO Münsterland-Recklinghausen)

 

Das Projekt Liebesleben ist eine Kooperation der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Einrichtung Jugendarbeit und Sexualpädagogik, mit der Schwangerschaftskonfliktberatung des Kreises Steinfurt und dem Deutschen Kinderschutzbund in Rheine. Sie beschreiben ihre Arbeit so: Die Kooperationspartner/innen arbeiten präventiv und beratend, um Jugendliche in ihrer sexuellen Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen.

Die Aufklärungs- und Präventionsveranstaltungen des Projektes Liebesleben thematisieren zeitgemäß und ganzheitlich die Beziehungsaspekte, die Lebensstile, die Lebenssituationen, die unterschiedlichen Werthaltungen und die ethischen Aspekte von Sexualität junger Menschen.

Dies geschieht, indem Jugendlichen einfühlsam und fachkundig Fakten zur Sexualität vermittelt werden, die über ein rein biologisches Wissen hinausgehen. Bei der Themenwahl stehen die individuellen Fragen der Kinder und Jugendlichen rund um Sexualität im Vordergrund.