Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren              

Brief Wilhelmstraße 210, 49477 Ibbenbüren    Hoerer 05451 / 9280    Klammeraffe mail@kepler-gymnasium.de

Informatik100x100Informatik

Informatik in der Jahrgangsstufe 7

 Im Zuge der Rückkehr zum Bildungsgang G9 sowie aufgrund der vom Land gewünschten „Stärkung der informatischen Bildung“ in der Sekundarstufe I hat sich das JKG dazu entschieden, das Fach Informatik in der Jahrgangsstufe 7 im Klassenverband zu unterrichten. Hierbei sollen die Schülerinnen und Schüler einerseits einen ersten Einblick in verschiedene Facetten der Fachwissenschaft Informatik gewinnen und andererseits bei der späteren Wahl der Differenzierungskurse (s.u.) für das Fach Informatik begeistert werden. Inhaltlich sollen die Schülerinnen und Schüler erste Programmiererfahrungen in einer altersgerechten Programmierumgebung sammeln. Außerdem erhalten sie einen Überblick in den Aufbau und die Funktionsweise von Computern. Gesellschaftliche Auswirkungen der Digitalisierung werden im Zusammenhang mit der Programmierung von Lego-Robotern besprochen.

Informatik in der Mittelstufe

Das Fach Informatik wird am JKG in den Jahrgangsstufen 8 und 9 im Wahlpflichtbereich II (WP II) angeboten.

Ziel des Informatikunterrichts im Differenzierungsbereich ist es, einen reduzierten, aber möglichst umfassenden Überblick über die verschiedenen Themenbereiche des Faches Informatik zu vermitteln. Dementsprechend setzen sich die Inhalte der zwei Schuljahre aus verschiedenen, voneinander thematisch unabhängigen Bausteinen zusammen, die im Hinblick auf die informatischen fundamentalen Ideen doch miteinander verzahnt sind.

Primärer Gedanken bei allen behandelten Themen im Differenzierungsbereich ist es, die Inhalte in praktischer und altersgerechter Art und Weise möglichst anschaulich mit Hilfe geeigneter Lernumgebungen/Programmen zu vermitteln. Die oft projektartige Arbeitsweise im Informatikunterricht erlaubt es den Schülerinnen und Schülern in besonderer Weise, kreative Ideen zu entwickeln und diese in ihren eigene Lerntempi umzusetzen. 

Informatik in der Oberstufe

In der Oberstufe hat das JKG traditionell sehr großen Zulauf, sodass in den letzten 15 Jahren neben den Grundkursen fast ausnahmslos ein Informatik-Leistungskurs eingerichtet werden konnte, welcher stets von einer Lehrkraft des JKGs geleitet wurde. Aber auch in den Grundkursen der Oberstufe haben die Lehrkräfte im Blick, dass es Schülerinnen und Schülern gibt, die in der Sekundarstufe I keinen Informatikunterricht besucht haben. Es wird speziell in den Informatik-Kursen der Einführungsphase besonderer Wert darauf gelegt, dass keine Vorkenntnisse aus der Sekundarstufe I zum erfolgreichen Durchlaufen der Informatik-Oberstufenkurs erforderlich sind.

Der Unterricht der Sekundarstufe II wird mit Hilfe der Programmiersprache Java durchgeführt. In der Einführungsphase kommt dabei zusätzlich eine didaktische Bibliothek zum Einsatz, welche das Erstellen von grafischen Programmen erleichtert.
Durch projektartiges Vorgehen, offene Aufgaben und Möglichkeiten, Problemlösungen zu verfeinern oder zu optimieren, entspricht der Informatikunterricht der Oberstufe in besonderem Maße den Erziehungszielen, Leistungsbereitschaft zu fördern, ohne zu überfordern.

 

Verantwortlich für die Inhalte dieser Seite: Christian Limbeck

Zum Seitenanfang
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.